Wieso Kinderoptometrie?

 

... in unserem Zentrum erstellen wir eine vollumfängliche Untersuchung zur Sehentwicklung Ihres Kindes.

Die Frage, die uns oft gestellt wird, lautet: Warum, Wieso?

 

Bei der Überprüfung des Sehstatus Ihres Kindes können wir mit unter Erklärungen für alltägliche Schwierigkeiten aufdecken. Je früher wir Sehdefizite erkennen, desto wirkungsvoller können wir Ihr Kinder / Ihre Kinder unterstützen und die Entwicklung in vielerlei Hinsicht unterstützen und in optimalere Bahnen lenken. Kindgerecht, verständnisvoll und auf Augenhöhe.

 

Doch, welche alltäglichen Schwierigkeiten sind hier gemeint?

In den unterschiedlichen Entwicklungsphasen von Kindern kann es zu Beschwerden und Entwicklungsdefiziten kommen, deren Ursachen zumeist nicht mit dem Sehen in Verbindung gebracht werden. Auch Kinderärzten ist diese Verknüpfung bekannt, doch erfordert die Entschlüsselung Erfahrung und Zeit. Daher stehen wir in engen Kontakt mit Kinderärzten und Kinder-Osteopathen. Wir arbeiten Hand-in-Hand.

 

Zu den ungeklärten Beschwerden:

- Legasthenie (Lese-Rechtschreib-Schwäche)

- ADS / ADHS - Aufmerksamkeitsdefizit und "zappelige" Kinder

- Probleme im schulischen Bereich

- Anstrengungs - und Ermüdungsanzeichen

- Körperkontrolle - Körperbeherrschung - Motorik

- Verhaltensauffälligkeiten

 

 

 

Legasthenie ( LRS )

  • Schreibhemmungen
  • Viele Fehler
  • Verwechslung von Buchstaben, die ähnlich aussehen z.B. b/d, p/g, p/q
  • Das Abschreiben gelingt nicht fehlerfrei
  • Unleserliche Handschrift
  • Geringe Lesegeschwindigkeit
  • Wörter werden mit großer Mühe nacheinander gelesen
  • Der Sinn des Satzes wird häufig nicht verstanden

 

Wird sehr viel Zeit und Mühe von Kindern und Eltern für Hausaufgaben verwendet, um die Defizite aufzuarbeiten, tauchen massive Schwierigkeiten und Verhaltensauffälligkeiten auf.

 

 

Dies führt automatisch beim Kind zu Panik und Angst, was dann wiederum zu psychischen Probleme führt und so beginnt der Teufelskreis. Lassen Sie in unserem Sehzentrum Ihr visuelles System untersuchen. Hierbei werden wir Ihnen Vorschläge und Lösungsansätze bieten, um an der Ursache zu arbeiten.

 

 

 

 

Aufmerksamkeitsdefizit und "zappelige" Kinder

  • Plan- und rastlose Aktivität,

  • schnelle, häufige und unvorhersehbare Handlungswechsel,

  • geringe Ausdauer bei Einzel- und Gruppenspiel,

  • ausgeprägte Trotzreaktionen,

  • unberechenbares Sozialverhalten,

  • Teilleistungsschwächen,

  • vermehrte Unfallgefährdung,

  • auffallend früher Spracherwerb oder auch verzögerte Sprachentwicklung,

  • keine beständigen Freundschaften,

  • Kinder meist isoliert

  

 

 

Probleme im schulischen Bereich

  • Lese-Rechtschreibprobleme oder schlechtes Schriftbild
  • Rate-Lesen und Lese-Unlust
  • Konzentrationsschwäche und häufige Flüchtigkeitsfehler
  • Buchstaben verwechseln / umdrehen oder Endungen weglassen
  • häufiges „Träumen“

 

 

 

Anstrengungs - und Ermüdungsanzeichen

  • Ermüden beim Lesen / Schreiben / Lernen

  • Augenschmerzen, Augenbrennen oder häufiges Blinzeln / Reiben

  • Kopfschmerzen (in den ersten Lebensjahren eher Bauchweh)

  • Lichtempfindlichkeit oder Schwindel Übelkeit (z.B. beim Autofahren oder Schaukeln)

 

 

 

Körperkontrolle - Körperbeherrschung - Motorik

  • ungeschickte Grobmotorik oder allgemeine Ungeschicklichkeit
  • schlechte Auge-Hand-Koordination oder Gleichgewichtsprobleme
  • häufiges Anecken oder Stolpern, Umwerfen oder Fallenlassen von Gegenständen
  • Angst vor Höhenunterschieden

 

 

Verhaltensauffälligkeiten

  • ungeduldig / aggressiv

  • introvertiert

  • auffällig zappelig